Wir haben erkannt, dass eine eindeutige und klare Kommunikation mit unseren Kunden das A und O guter Verständigung ist. Dazu gehört insbesondere die finanzielle Transparenz, für die auf Sie abgestimmte Planung. Wir beziehen Sie daher intensiv in die vorbereitenden Arbeiten zur Planung mit ein.

Grundlage bei dem Planungskonzept „1 Euro pro qm“ ist das Story- oder Moodboard. Dies ist eine Sammlung von selbst zusammengestellten Bildern. Das Moodbord ist der Schlüssel zu Ihrem Traumgarten. Es erleichtert dem Gartendesigner nicht nur den von Ihnen gewünschten Stil zu erkennen, sondern gibt uns Auskunft über Ihre Vorlieben bei Farben, Formen und Materialien. Wenn Sie dieses Planungskonzept in Anspruch nehmen möchten, füllen Sie bitte den Anfragebogens aus und wir melden uns für eine Terminabstimmung für das Erstgespräch bei Ihnen.

 

Vorbereitung in 3 einfachen Schritten

Damit wir mit der Planung Ihres Traumgartens sofort beginnen können bedarf es einiger Schritte im Vorraus. Was genau zu tun ist, erfahren Sie in unserer 3teiligen Anleitung

1. Ein Aufmaß des zu gestaltenden Grundstücks

inkl. aller dort vorhandenen und zu erhaltenden Elemente, wie Bäume, Sträucher, Beete, Schuppen, Terrassen etc. und natürlich Ihr Haus. Wichtig ist auch, Höhenunterschiede zu vermerken. Wenn Sie die Vermessung nicht selbst vornehmen möchten, dann suchen Sie sich hierfür einen fachkundigen Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Ihrer Region oder ein eingetragenes Vermessungsbüro. Gerne helfen wir Ihnen vorab beim Finden solcher Büros. Ein korrektes Aufmaß ist eine ganz entscheidende Voraussetzung für die genaue Gartenplanung.

2. Panoramafotos Ihres Gartens, Fotos des Hauses und wichtiger Elemente im Garten

Bestehend aus mehreren aneinandergereihten Bildern oder ein, mit der Panoramafunktion eines Smartphones, hergestelltes Foto des Grundstücks und Fotos von Blicken aus den Fenstern, von Gegenständen, die so erhalten werden sollen oder kompliziert erscheinen, damit der Designer den Garten bildlich erfassen kann, da er ihn nicht selbst in Augenschein nimmt. Die Fotos sollten als (Papier)Ausdruck und nicht als Datei mitgebracht werden.

3. Ein Mood- oder Storyboard

Stimmungstafel oder -mappe. Das heißt: eine auf einem großen Karton oder Blatt Papier aufgeklebte Kollage von Bildern aus Magazinen und Büchern zum Thema Garten, die eindeutig ausdrücken, was Ihnen gefällt. Dies kann auch als Mappe angelegt werden. Auf einem separaten Blatt können Sie gern auch Bespiele aufzeigen, die Ihnen überhaupt nicht zusagen, um diese Elemente bei der Planung sicher ausschließen zu können. Für unsere Gestaltung sind diese beiden Stimmungskomponenten sehr wichtig, denn sie kommunizieren dem Designer anschaulicher als Worte, was Sie sich wirklich wünschen.

 

Tipp

Hilfreich bei der Vorbeeitung ist das von Gabriella Pape veröffentlichte Buch „Praxisbuch Gartengestaltung“, das jedem Kunden in kurzer und knapper Form erläutert, wie es jedem einzelnen gelingt, seinen eigenen Traumgarten gestalten zu lassen und nicht einen Garten, der nur den Vorstellungen des Gartendesigners entspricht.

Zu den Büchern

Was erhält der Kunde?

Der Kunde erhält einen Termin für eine 30 bis 45 minütige Besprechung mit einem Gartendesigner an der Königlichen Gartenakademie, in dem er die o.g. Unterlagen (Fotos, Aufmaß und Mood- bzw Storyboard) vorlegt. Während dieser persönlichen Unterhaltung werden Wünsche, Träume und Ideen für den Garten sowie deren Umsetzbarkeit besprochen.

Innerhalb von üblicherweise sieben bis neun Wochen erhält der Kunde in einem zweiten Termin (etwa 30-45 Min.) seinen persönlichen Gartenplan, dem sogenannten Masterplan, eine perspektivische Skizze sowie eine genaue mündliche Erläuterung des Plans.

Der Masterplan ist ein schönes, farbiges und noch von Hand gezeichnetes Zeitdokument.

Er beinhaltet die vom Gestalter interpretierten Wünsche, Träume und Bedürfnisse des Kunden. Sollte es Wünsche und Ideen geben, die vielleicht nicht umgesetzt werden können, wird dies vom Gestalter auch entsprechend begründet.
Vom schönsten Blick in oder aus dem Garten wird von der bekannten englischen Zeichnerin Polly Wickham eine schöne, farbige, dreidimensionale als Handzeichnung angefertigt, auf der dargestellt wird, wie es einmal aussehen könnte, wenn Sie Ihre Planung umsetzen.

Während dieses zweiten Gesprächstermins können die Kunden sich auch zusammen mit dem Gartendesigner auf dem Gelände der Königlichen Gartenakademie Pflanzen und Materialien für den eigenen Garten ansehen.

 

Zusätzliche Leistungen

Nicht enthalten, aber nach dem Projektvorstellungstermin separat beauftragbar, sind folgende Leistungen:

1. Detaillierte Pflanzpläne

2. Ausführungsdetails für feste Bauelemente, wie z.B. Teiche, Mauern, Treppen o.ä.

Für diese zusätzlichen Leistungen kann, nach der Besprechung des Masterplanes an der Gartenakademie ein separater, auf Ihr spezifisches Projekt bezogener Kostenvoranschlag gemacht werden.

Kosten und Honorare für zusätzliche Termine

Wenn Sie dies wünschen, bieten wir Ihnen gern zusätzlichen Beratungstermin an der Königlichen Gartenakademie und einen Termin in Ihrem Garten an. Diese Termine mit einem Gartendesigner werden separat im Stundennachweis zzgl. Reisekosten nach den aktuellen Stundensätzen abgerechnet. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie dies wünschen.