Dr. Isabelle Van Groeningen

Leiterin der Gartenschule. Die gebürtige Belgierin Isabelle Van Groeningen zog im Jahr 1983 nach England, um am größten Botanischen Garten der Welt, Kew Gardens in London, Gartenkultur (Horticulture) zu studieren. Anschließend promovierte sie im Fachgebiet „Landschaftspflege“ an der Universität in York.

Als Gartenhistorikerin verfügt Dr. Isabelle Van Groeningen über eine jahrzehntelange, weltweite Erfahrung als Dozentin für Berufs- und Amateurgärtner sowie Gartenplaner und -historiker. Sie unterrichtet regelmäßig an der English Gardening School in London, der University of London und dem Denman College.

Darüber hinaus hielt sie Vorlesungen bei einer Vielzahl weiterer Institutionen, wie z.B. der Architectural Association, der KLC School of Design, der Oxford University, der York University, der Sheffield University, den Oxford Botanic Gardens, dem Royal Botanic Garden in Kew und dem Arboretum Kalmthout in Belgien - aber auch bei Fachgesellschaften wie der Professional Gardener’s Guild und beim National Trust. Ihre umfangreiche Erfahrung als Dozentin erweitert Isabelle Van Groeningen laufend durch Vorträge und Fortbildungsreisen für Berufsgärtner und Gartenplaner aus Belgien, Frankreich, Irland, USA, Argentinien, Hong Kong und Japan.

Gabriella Pape

Gründerin der Königlichen Gartenakademie. Nach ihrer Ausbildung in der renommierten Baumschule Lorenz von Ehren, studierte die gebürtige Hamburgerin Gabriella Pape in Großbritannien Biologisch Dynamische Landwirtschaft, Horticulture und Landschaftsarchitektur. Nachdem sie ihre Studien am größten Botanischen Garten der Welt, Kew Gardens in London, mit Auszeichnung abgeschlossen und darüber hinaus ein Diplom für Landschaftsarchitektur der Universität Greenwich erworben hatte, machte sie sich selbständig und gründete im Jahr 1992 zusammen mit der Gartenhistorikerin Dr. Isabelle Van Groeningen das Gartendesignstudio LANDART in England. Die beiden Gartendesignerinnen haben sich durch ihre vielseitigen und umfangreichen Garten- und Parkgestaltungen in Europa, Südamerika und Asien einen Namen gemacht, der es ihnen ermöglicht, dieses Wissen auch weiter zu vermitteln.

 

Thea Carlin

Unsere Chefgärtnerin. Thea Carlin wurde als Staudengärtnerin ausgebildet in der Foerster Staudengärtnerei. Jahrzehntelange gärtnerische Erfahrung haben Sie zu einer sehr erfahrenen Topgärtnerin gemacht und so ist sie seit dem ersten Tag der Königlichen Gartenakademie unsere Chefgärtnerin. Sie leitet unser Team von 14 Gärtnern und hat die Verantwortung für das gesamte Gelände. Ihre Liebe zu Pflanzen und ihr Enthusiasmus für alles, das mit Gärten zu tun hat, teilt sie mit den Teilnehmern ihrer Kurse, Workshops und Führungen.

Sebastian Keller-Lewis

Sebastian Keller-Lewis ist gelernter Landschaftsgärtner und vertraut mit dem Anlegen und Pflegen von Privatgärten. Der gebürtige Amerikaner hat seine Ausbildung im Raum Stuttgart absolviert und seine Fachkenntnisse anschließend mit der Weiterbildung zum Pflanzengestalter vertieft. Auf der Suche nach beruflichen Herausforderungen hat er seinen Platz seit 2019 bei uns in der Königlichen Gartenakademie gefunden und seitdem die Gartenservice-Abteilung aufgebaut.

„Intelligent gärtnern“ ist seine Devise. Was das genau bedeutet, müssen Sie im persönlichen Gespräch selbst herausfinden.

Stéphanie Weppelmann

Seit meiner Kindheit von Farben und Formen angezogen und fasziniert, studierte ich zunächst Kunstgeschichte, um schließlich eine Ausbildung im Bereich Grafikdesign zu absolvieren. Diese Disziplin erlaubt es mir, verschiedene Elemente harmonisch zu kombinieren, einschließlich Illustrationen. Meine Lieblingstechniken sind, Collage mit selbstgemachten Farben und Texturen, die Mixed-Media Technik (Gouache und Buntstift) erzeugt ein schönes Zusammenspiel der Farben und Aquarellfarben aufgrund ihres Spiels mit Transparenzen der Farbe. Ein Hauch von Humor und Poesie sind dabei für mich wichtig. Sie können auch einen Blick auf meine Arbeit unter www.graphiste.website werfen.

Christine Rauch

Christine Rauch, Expertin für essbare Wildpflanzen, ausgebildet an der Universität in Nürtingen Geislingen sowie an der Raw Food Chef Akademie in Berlin liebt es mit essbaren Wildpflanzen zu experimentieren und in Kombination mit Gourmetrohkost kulinarische Highlights erlebbar zu machen. Geboren in der Lutherstadt Eisenach, lebte sie in Ihren jungen Jahren ein Jahr in Alaska und arbeitete später in China und Italien. Die Erfahrungen aus dieser Zeit sind noch heute in manch exotischem Menü zu schmecken. Im Jahr 2019 gründet sie die Firma WILDRAUSCH und lebt heute in Erfurt. Innerhalb ihrer Firma WILDRAUSCH hat Christine Rauch eine Produktlinie für gesunde Snacks entwickelt. Aktuell gibt es Giersch- und Brunnenkressekräcker in Rohkostqualität. Die Bildungs- und Coachingangebote im Bereichder essbaren Wildpflanzen komplettieren das Firmenangebot.